Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Benutzeravatar
Elektroniker
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Sep 2023, 20:50
Roller: Volta VT5 für 40km klos Fahrt pro Sonnentag,Pasquali Riscio
PLZ: 943
Wohnort: Bogen
Tätigkeit: Elektroniker
Kontaktdaten:

Re: Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Beitrag von Elektroniker »

bin gestern echte 27km bergige Strecke gefahren bei 19% Akkuentladung (92% auf 73%) mit bewölktem Himmel um 19:00, wären umgerechnet 142km Reichweite ca. 57W/km ! Bin Bergab vom Gas gegangen damit der Fahrt-Controller dann Energie in den Akku zurückspeist (Rekuperation) :!: Erkennt man da Akkuspannung >81V wird, also um 2-4V ansteigt. Fahre demnächst 2 mal 70km sehr bergige Strecke berichte dann wieder vom Akkuverbrauch. Höhenunterschied 338m, 808m, 450m, 759m und zurück. https://www.emobility.energy/e-auto-mag ... kuperation

Gtk 72V 100Ah 125Ah lifepo4 Lithium batterie für elektrisches Dreirad Allrad Golfwagen, eine große Box 23s 73,6V ?Höhe max. 260mm? prüfen
https://de.aliexpress.com/item/1005006499737937.html 430x290x240mm 100Ah 7360Wh 1.253,37€ 1.521,94€/125Ah 63,25-85,1V 36-42kg Achtung: über 150€ aus China Verzollung +19% Mwst 1491,07€/100Ah 1811,11€/125Ah +evtl. Spedition DB Schenker ?Hafengebühr usw. https://www.zoll.de/DE/Unternehmen/Ware ... _node.html

Leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie für Elektrofahrzeuge, super große Kapazität von 48V 60V 72V 100Ah und eine Reichweite von 200 km
https://de.aliexpress.com/item/1005006133731268.html 72V200KM-A 21s x3,7V=77,7V x4,2V=88,2V Li-Ion 100Ah 7.770Wh 320x220x160mm 589,04€ echte Kapazität? 20-45Tage aus China

teure alternativen 72V 50Ah LiFePo4 3.600Wh 100A (Ladegerät 87,6V 10A) 460x350x190mm 40,4kg 24S16P 1.889€ evtl. auch von Aliexpress
https://www.ebay.de/itm/285195331067?var=587077377454 72V 50Ah Lithium-Ionen Akku LiFePO4 Lithiumeisenphosphat für E-Scooter E-Bike
Dateianhänge
17-24s_ANT_BMS_100A_250Apk_111-91x101x16mm_10cmKabel_02_Tast_LCD.jpg
nc nc [ye gn bl rd] nc nc (sw sw), 2pol Active-Taster von 10pol Buchsenleiste, zuerst blaues B- 6qmm mit Akku verbinden, sonst nimmt BMS schaden {nc = nicht belegt} [ye gn bl rd gehen zu LCD 3,8" 122x74x20/25mm mit TTL-Pegel]

1. Die Verkabelung muss von B- nach B+ beginnen und der Reihe nach angeschlossen werden.

2. Messen Sie die Spannung jedes Batteriestrangs mit einem Multimeter, um die richtige Leitungsreihenfolge sicherzustellen.

3. Verbinden Sie B- des BMS mit dem Gesamtnegativ der Batterie, bevor Sie die dünnen AWG22 Probenahme Messkabel 14pol 12pol in das BMS einstecken. Andernfalls wird die Platine verbrannt!
LiFePo4_72V_100-125Ah_430x290x240mm.jpg
LiFePo4 23s 72V 100/125Ah 430x290x240mm 73,6V 63,25-85,1V 36-42kg ?Höhe max. 260mm? prüfen
(über 150€ Verzollung aus China +19% Mwst 1491,07€/100Ah 1811,11€/125Ah +evtl. Spedition)
Bauanleitung Alu-Aufbau für Volta VT5 für Solardach 610Wp für ca. 40km klos Fahrt pro Sonnentag ca. 550€ 45kg (Solardach 1210Wp ca. 950€ 57kg)

Benutzeravatar
no2021
Beiträge: 98
Registriert: Di 22. Sep 2020, 03:06
Roller: e-runner(Leo)1600WSunRa-MotorBlei20Ah72V
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Beitrag von no2021 »

Heute, den 14.05.2024, wurde 14:30 Uhr der von mir am 26.04.23 gekaufte VT5+ mit Offroadbereifung geliefert mittels eines sehr kleinen LKW mit für den 3 Meter langen VT5 zu kürzen LKW- Klappen Entladebühne. Ich mußte den VT5 selbst abladen, weil der Fahrer gar nicht wußte, wie er diesen entladen sollte. Der VT5 wurde nicht auf einer Palette angeliefert, sondern unverpackt auf seinen eigenen Rädern stehend. Ich gab dem Fahrer Anweisung die Laderampe ca. 30 cm abzusenken. Ich zog den auf seinen Rädern rollenden VT5 auf die Ladebühne bis die Hinterräder vom LKW auf die Bühne heruntergesprungen sind. Gab Anweisung die Bühne gleichzeitig abzusenken währen ich den VT5 weiter auf die Bühne zog, so daß er schräg nach oben mit den Vorderrädern noch auf dem LKW, Hinterräder auf der Bühne, dann zog ich die Vorderräder vom LKW und die Hinterräder auf den Erdboden( Grasfläche). Das Vorderrad sprang gleichzeitig auf die Bühne und die Hinterräder auf die Erde. Weiter Bühne abgesetzt und VT5 runtergezogen. Abstand Motor - Bodenfreiheit habe ich zuvor als ausreichend abgeschätzt.

Benutzeravatar
no2021
Beiträge: 98
Registriert: Di 22. Sep 2020, 03:06
Roller: e-runner(Leo)1600WSunRa-MotorBlei20Ah72V
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Beitrag von no2021 »

Anlage die mitgelieferten COC Papiere mit interessanten Daten. Foto muß ich erneut anfertigen, da alle zu viele MB, um diese hier einstellen zu dürfen.
Dateianhänge
IMG20240514183537.jpg

Benutzeravatar
no2021
Beiträge: 98
Registriert: Di 22. Sep 2020, 03:06
Roller: e-runner(Leo)1600WSunRa-MotorBlei20Ah72V
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Beitrag von no2021 »

COC Rückseite
Dateianhänge
IMG20240514192329.jpg

Benutzeravatar
no2021
Beiträge: 98
Registriert: Di 22. Sep 2020, 03:06
Roller: e-runner(Leo)1600WSunRa-MotorBlei20Ah72V
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Beitrag von no2021 »

Wichtig: auf dem Fahrersitz sitzend, sieht man, das vor der Lampe ein großes Loch ist; dort sind Stecker, einer so befindlich, das das Regenwasser zum Kurzschluß der blanken Kabel führen würde. Ich habe das große Loch mittels sich überlappender Isolierbandbahnen verschlossen, so das kein Wasser mehr eindringen könnte. Zuvor Kabel - Stecker mittels Isolierband zugewickelt.
Am VT5 hinten an der Kennzeichenbeleuchtung würden die ohne Schutz scheuernden Kabel bald einen Kurzschluß verursachen. Habe unter dem Fahrzeug liegend diese mittels Isolierband geschützt. Ein anderes lose rumbaumelndes Kabel ebenfalls mit Isolierband geschützt und befestigt, damit es beim Fahren nicht hin und herschwingt und durchscheuert - Kabelbruch verursacht.
Auf dem Motor steht: 72 V und 50 A und eine Nummer.
Das VT5 hat auch ein Lenkradschloß in Fahrtrichtung rechts. Der Lenker muß nach links voll eingeschlagen werden. Dreht man den zuvor eingesteckten Schlüssel ,in dem sich etwa eine Handbreit über Kniehöhe davor stehend befindlichen zweiten Schloß, bewegt sich ein Bolzen nach oben und greift zur Verriegelung hinter ein Metallstück.
Eine Diebstahlwarnanlage mit Motorunterstützter Wegfahrsperre ( Motor würde Rückwarts drehen, falls vorwärts geschoben würde, falls rückwertsgeschoben würde sich vorwärts drehen ( so wie bei meinem Leo Elektroroller), gibt es wohl nicht. Ob am Controller dafür unbelegte Kabel sind, an diean eine Wegfahrsperre mit Fernbedienung anschließen könnte, habe ich noch nicht begutachtet.

Habe gestern zum Beginn Juni den VT5 für 30,50€ Haftpflichtversichert.

Benutzeravatar
no2021
Beiträge: 98
Registriert: Di 22. Sep 2020, 03:06
Roller: e-runner(Leo)1600WSunRa-MotorBlei20Ah72V
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Beitrag von no2021 »

Auf dem Motor und den COC Papieren steht auch 3900 W. Aber ich berechne: 72 V mal 50 A ergibt 3600 W Dauer Nennleistung. Es geht nicht um die kurzzeitig mögliche Spitzenleistung eines Elektromotors, sondern bei Elektromotoren angegebene Nenn- Dauerleistung für 30 Minuten. Rein rechnerisch betrachtet:, mit den Nenn- Angaben 3900 W und 72V und 50 A, kann irgend etwas nicht stimmen. Es geht nicht um Spitzenlasten, da ja reale Batterispannungswerte höher sind bei einer 72 V Batterie ( Nennspannung ). Der Controller wandelt den Batteriestrum mittel PWM - Pulsweiten Modulation um und führt diese über die 3 Motorphasenkabel dem Motor zur richtigen Zeit jeweils zu.
Hat jemand Messwerte der Ströme an den Motorphasenkabeln bei anliegender Motor - Nennleistung von 3900 W ? Ich Frage, weil ich die tatsächlich vermutlich niedrigere Motornenndauerleistung herausbekommen möchte. In einem YouTube Video behauptete vermutlich ein Mechaniker der bildhaft mehrere Motoren und deren Leistungsdaten verglich, das der VT5 Motor keine 3900 W Nennleistung haben kann. Hat auch jemand schon die Akku vermessen. Es soll 60 Ah draufstehen ( K 20 )aber nur 45 Ah ( K 20 ) vorhanden sein. Hat jemand das Gewicht einer Batterie auf einer Waage gemessen? Ich erinnere mich, das ich im Jahre 1991 eine Formel kannte, bei der Mann aus der Masse (Bleigewicht) einer offenen Blei Säure Batterie mit schwefliger Säure als Elektrolyt die Nennkapazität einer Batterie berechnen konnte. Leider habe ich meine alten Aufzeichnungen aus dem Jahre 1991 nicht mehr, und mein Gedächtnis lässt mich im Stich. Ich müsste erst diese alte Formel wiederfinden, um diese dann an Bleigelbatterien anzupassen. Kennt jemand solch eine Formel für Bleigelbatterien, um aus deren Masse die Nennkapazität zu berechnen? Also nicht über Spannungsmessungen und Ströme und Entladezeit die Kapazität zu berechnen ( K ist gleich I mal t ).

Benutzeravatar
no2021
Beiträge: 98
Registriert: Di 22. Sep 2020, 03:06
Roller: e-runner(Leo)1600WSunRa-MotorBlei20Ah72V
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Beitrag von no2021 »

heute Foto neu mit geringerer Auflösung aufgenommen, damit ich diese hier einstellen darf.
Dateianhänge
IMG20240515161856.jpg
IMG20240515161844.jpg
IMG20240515161840.jpg
IMG20240515161837.jpg

Benutzeravatar
no2021
Beiträge: 98
Registriert: Di 22. Sep 2020, 03:06
Roller: e-runner(Leo)1600WSunRa-MotorBlei20Ah72V
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Beitrag von no2021 »

weitere Foto, leider sind einige zu groß, die ich somit nicht hochladen darf, somit nur diese für heute
Dateianhänge
IMG20240515161956.jpg
IMG20240515162000.jpg
IMG20240515161904.jpg
IMG20240515162005.jpg
IMG20240515162022.jpg

Benutzeravatar
no2021
Beiträge: 98
Registriert: Di 22. Sep 2020, 03:06
Roller: e-runner(Leo)1600WSunRa-MotorBlei20Ah72V
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Beitrag von no2021 »

Am Anlieferungstag desVT5 habe ich die 72 V Bleigel Akkubank mittels des mitgelieferten 72 V 7 A Ladegerätes nachgeladen. Heute alle 12 V Akku mit einem 12 V Ladegerät dreimal desulfatiert und voll aufgeladen. Zwei lange orangefarbene Batterieverbindungskabel tauschte ich gegen zwei dickere gleichlange Batterieverbindungskabel aus. Angeliefert wurde der VT5 mit freiliegenden blanken Batterieanschlüssen, bei denen nicht die Abdeckdeckel aufgedrückt waren - Kurzschlußgefahr. Jetzt habe ich nach Beendigung des Aufladens der einzelnen Batterien die Deckel ordnungsgemäß aufgedrückt. Foto zeigen Auslieferungszustand und jetzigen Zustand. Den Die Batterieniederhaltungsschiene habe ich ausgebaut, um auf die originalen Akku 6 Bleigelakku mit jeweils 20 Ah daraufzulegen. Zweiter 72 V 20 Ah Strang wird parallel zum Originalstrang geschaltet. Irgendwann werden weitere Akku eingebaut und Stränge dann parallel geschaltet werden. Später sage ich mehr dazu.
Dateianhänge
IMG20240516174840.jpg
IMG20240516121230.jpg

Benutzeravatar
no2021
Beiträge: 98
Registriert: Di 22. Sep 2020, 03:06
Roller: e-runner(Leo)1600WSunRa-MotorBlei20Ah72V
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Volta VT5 Solardach 610Wp oder 1210Wp klos 40km pro Sonnentag, Akku 105Ah LiFePo4, ANT BMS LCD

Beitrag von no2021 »

Jetzt ist es dunkel geworden, ich habe es zeitlich bis jetzt gerade geschafft, die zusätzlichen 6 Stück 12 V 20 Ah Bleigelbatterien einzubauen. Ich verkabelte sie zu einem String mit 72 V 20 Ah und klemmte den String parallel zu den original im VT5 befindlichen 6 Stück 12 V 60 Ah K20 Bleigelbatterien. ( 72 V 60 Ah - vermutlich nur echte 40 Ah ). Das Batteriefach ist jetzt total plan ausgefüllt - siehe Foto. Das zweite Foto zeigt die von mir wieder aufgeschraubte Batterieabdeckplatte. Zuvor mußte ich zwei sich im Batteriekasten befindlichen Streben einkürzen mittels Eisensäge, Hammer und sehr großen Rohrzange. Die Streben sind nur aus Schmiedeeisen, es ist kein Stahl und läßt sich somit relativ leicht bearbeiten. Somit ist jetzt der VT5 mit einer angeblichen Nennkapazität von 80 Ah (vermutlich nur 60 reale Ah) Bleigel Akkubank mit 72 V ausgestattet. Ich warte schon ungeduldig auf den 1. Juni - Versicherungsbeginn, um eine Probefahrt machen zu dürfen.
Dateianhänge
IMG20240516214038.jpg
IMG20240516214503.jpg

Antworten

Zurück zu „Elektrofrosch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste