Ladeadapter Typ 2 -> Schuko

für alles über Ladestationen
Antworten
greifswald
Beiträge: 261
Registriert: So 30. Jan 2022, 10:17
Roller: Eigenbaupedelec ;-) und Black Tea Bonfire X
PLZ: 451
Wohnort: Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: Laden an Ladesäulen

Beitrag von greifswald »

error hat geschrieben:
Di 23. Apr 2024, 17:35
Das Teil soll zumindest funktionieren und ist unschlagbar günstig: https://de.aliexpress.com/item/1005006038687432.html
Würde mich jetzt wundern, wenn selbst der Verkäufer schreibt: "2. Dieser Adapter kann keine Signale "Auto anges ch lossen" und "bereit zum Aufladen" an die Ladestation senden. Wenn die Ladestation solche Signale benötigt, können Sie möglicher weise keine Energie aus der Station ziehen."

Bisher haben die Säulen vorgenannte Signale verlangt, an denen ich mit meinem Selbstbauadapter geladen habe.

Also entweder fertig z.b. von Evalbo kaufen oder wer sparen möchte oder mit mehr Leistung laden möchte, muss basteln. Also entweder einen 23€-Typ2-Stecker aus China umrüsten und sich so etwas bauen lassen.

Ich werde bald den 3. basteln ;-)

1.) "klassischer" typ2-Stecker mit Diode + 2 schaltbaren Widerständen für "Auto angeschlossen" und "bereit zum laden". Mit 2*Kaltgerätebuchse auf Phase 1
2.) Die kompaktere "rote Version" mit integrierter Schuko-Dose ohne Verriegelung. Nachgerüstet mit dauerhaft "Auto angeschlossen" und schaltbar nur "charge Ready". Der ist gedacht, wenn ich eigentlich nur Schuko laden will. Ist so kompakt, dass ich ihn einfach trotzdem mitnehmen kann

3.) Stecker wie bei 1.), aber mit den Pins für alle 3 Phasen. An Phase 1 kommt ein Stecker für meinen neuen 3kw-Lader. Da wäre Schuko oder Kaltgerätestecker am Ende. An Phase 2 und 3 dann jeweils wieder Kaltgerätebuchsen.

SpidiG
Beiträge: 81
Registriert: Do 15. Sep 2022, 23:08
PLZ: 81
Kontaktdaten:

Re: Ladeadapter Typ 2 -> Schuko

Beitrag von SpidiG »

Hast du bei deiner Variante 2 den Typ2-Stecker gefräst, um ihn immer ziehen zu können?

Hatte hier mehrmals Ladesäulen, die den Stecker nur entriegeln, wenn gar kein Fahrzeug am Kabel hängt, also nur PP gesteckt ist, aber kein Kontakt zu CP ist.
Durfte dann die Hotline anrufen... Seitdem hab ich einen Ein-Aus-Ein Schalter mit "Vehicle detect" - aus - "ready".
Foto ganz unten hier im Beitrag: viewtopic.php?p=352565#p352565
Statt Schuko geht das Kabel aber direkt zum Ladegerät.

greifswald
Beiträge: 261
Registriert: So 30. Jan 2022, 10:17
Roller: Eigenbaupedelec ;-) und Black Tea Bonfire X
PLZ: 451
Wohnort: Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: Ladeadapter Typ 2 -> Schuko

Beitrag von greifswald »

SpidiG hat geschrieben:
Di 23. Apr 2024, 22:27
Hast du bei deiner Variante 2 den Typ2-Stecker gefräst, um ihn immer ziehen zu können?
Nr. 2 hat von Werk aus keine Verriegelung. Er ist also ab Werk gekürzt:
https://www.aliexpress.com/item/1005005789755397.html?

Daher reicht der charge-ready Schalter. Den musste ich bei Nr.1 auch schon betätigen, weil Beenden in der App nicht reichte.

Nr.2 habe ich kaum getestet. Hat an 2 Ladesäulen funktioniert. An der dritten saß er verdächtig locker und wollte nicht laden, obwohl die Ladesäule "ok" gesagt hat. Das kann aber auch gut an der Säule gelegen haben. Zickerreien hatte ich auch mit Nr.1, wo es dann an der 2. Dose der selben Säule problemlos funktionierte.

Benutzeravatar
rainer*
Beiträge: 1290
Registriert: So 19. Sep 2021, 19:06
Roller: Supersoco TC Max
PLZ: 06108
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Re: Laden an Ladesäulen

Beitrag von rainer* »

didithekid hat geschrieben:
Mo 22. Apr 2024, 21:11
Dass Jemand beim Ladevorgang Hand an die Stecker legt, habe ich noch nicht erlebt. Bin aber auch nie länger weit weg.
Zur Not, könntest Du eine abschließbare Außensteckdose an das Adapter-Kabel anschließen:
Bild
Das geht auch kleiner+leichter ;-)
IMG_20240515_090554.jpg

SpidiG
Beiträge: 81
Registriert: Do 15. Sep 2022, 23:08
PLZ: 81
Kontaktdaten:

Re: Ladeadapter Typ 2 -> Schuko

Beitrag von SpidiG »

Das verhindert aber nur das mitnehmen des Kabels - trennen kann ein böswilliger Mensch das aber trotzdem ohne Werkzeug.
Gibt in den USA für deren Typ1-Stecker auch "Anti-Karen-Locks", um Elektrofahrzeug-Hassern davon abzuhalten, das Kabel zu trennen.

Beim Typ 2 gibt es daher ja auch die Verriegelung, um den Stecker nicht einfach abziehen zu können.

Benutzeravatar
Afunker
Beiträge: 1764
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 13:23
Roller: Wuxi M3 60 Ah LiIon Akku, demnächst Evoke Urban Classic
PLZ: 66955
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Ladeadapter Typ 2 -> Schuko

Beitrag von Afunker »

SpidiG hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2024, 12:28

Beim Typ 2 gibt es daher ja auch die Verriegelung, um den Stecker nicht einfach abziehen zu können.
Deswegen plädiere ich für Roller und Motorräder mit eingebauten Batterien grösser als so 50 Ah als Untergrenze,
eine Typ 2 Buchse am Fahrzeug und einen internen Lader mit mind. 1,4 KW (besser 3 KW).
Gruss Helmut

Ranis 2000 seit 08.2019 ca.12000 Km gefahren :mrgreen:
Wechsel Akku alt gegen neu bei 6600 Km, Sicherungsautomat bei 9300 Km

SpidiG
Beiträge: 81
Registriert: Do 15. Sep 2022, 23:08
PLZ: 81
Kontaktdaten:

Re: Ladeadapter Typ 2 -> Schuko

Beitrag von SpidiG »

Typ2-Buchsen sind halt teuer - zum Stecker kommt die "Ladeelektronik", die irgendjemand auch programmieren muss.
So können die Hersteller einfach einen beliebigen Stecker anbinden und fertig ist die Kiste.

Verschraubbare Adapter Typ2->Schuko wären da schon ein großer Vorteil, gibt es bei anderen Dingen ja auch (Hier als Schutz für Dunstabzugshauben bei Gasheizung).
Dann kann das niemand "mal schnell" abziehen.
Marktlücke ;)


Bild

Benutzeravatar
rainer*
Beiträge: 1290
Registriert: So 19. Sep 2021, 19:06
Roller: Supersoco TC Max
PLZ: 06108
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Re: Ladeadapter Typ 2 -> Schuko

Beitrag von rainer* »

SpidiG hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2024, 12:28
Das verhindert aber nur das mitnehmen des Kabels - trennen kann ein böswilliger Mensch das aber trotzdem ohne Werkzeug.
Das langt mir ja schon. Der schwarze Stecker hängt am Ladegerät, das orangene Kabel ist in der Ladesäule verriegelt. Am Moped könnte das Kabel auch abgezogen werden. Mir geht es eher darum, Gelegenheitsdieben keine Gelegenheit zu bieten ;-)

IMG_20240515_160949.jpg
Heute das erste mal den Evalbo-Adapter unbeaufsichtigt laden lassen. Sogar die Säule hat diesmal den Stecker auf das Kommando aus der Handy-App wieder entriegelt, so das man den Stecker ohne Nutzung des Freischaltmagneten wieder aus der Ladesäule raus bekam.

Antworten

Zurück zu „Ladestationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste